Was versteht man unter “Dirty Talk” bei erotischen Chats?

Manche Paare merken heutzutage, dass deren Beziehung nur noch einseitig verläuft und langweilig wird. Wahrscheinlich erkennt sich nun jemand in dieser Situation wieder und fragt sich nun, was er dagegen tun kann. Was kann man tun, damit die Beziehung wieder lebendiger wird? Probiert es doch Mal mit Dirty Talk. Es ist nicht für jeden etwas, also probiert es erst einmal langsam aus und tastet euch als Paar gemeinsam heran. Vielen Beziehungen kann es allerdings helfen, um diese etwas wieder zu beleben und den Partner dadurch sogar noch besser kennen zu lernen.

Doch was genau ist Dirty Talk?


Manche Menschen denken, dass dieses Wort die Kommunikation über den Geschlechtsverkehr ist. Dies stimmt so nicht.
Es bezeichnet nämlich im Allgemeinen das Reden, welches meist während des Geschlechtsaktes geschieht. Dabei ist es noch nicht ein Mal so wichtig, was genau man sagt. Das Besondere liegt in der Art und Weise wie man es sagt. Auf der einen Seite kann man es beispielsweise während des Geschlechtsaktes zueinander sagen. Man kann es sich aber auch in Form von Nachrichten schreiben.
Wie wahrscheinlich schon zu erkennen ist, ist die Bezeichnung Englisch und bedeutet so viel wie “dreckiges Gerede”. Dies klingt jetzt erst mal etwas abschreckend, ist es aber gar nicht. Bei der Sache geht es darum, dem Partner verschiedene Dinge zu sagen. Dies können zum Beispiel Befehle oder Fragen sein. Es können aber auch leichte Beleidigungen sein. Ziel dabei ist es, den Partner mehr auf sich aufmerksam zu machen und sich beim Geschlechtsakt noch anziehender zu finden.

Wie geht es und was muss man dabei beachten?


Erst einmal ist zu erwähnen, dass das nicht jedes Paar machen muss. Manchen hilft es allerdings sehr in ihrer Beziehung. Wenn man es selbst ein mal ausprobieren möchte, sollte man sich langsam herantasten, ansonsten könnte es bei dem Partner in die falsche Richtung gehen. Es soll schließlich keiner emotional verletzt werden.
Das gleiche gilt natürlich bei Folgendem: Im Allgemeinen kann man es überall und zu jeder Zeit durchführen, allerdings liegt Nahe, dass man es in manchen Situationen nicht übertreiben sollte. Beim Abendessen mit der Familie sollte man sich also besser etwas zurückhalten. Dies ist natürlich was anderes, wenn man alleine zu zweit im Bett liegt.

Welche Tipps gibt es dabei?


Um den perfekten Talk während des Geschlechtsaktes durchzuführen, hier einige Tipps.
Als erstes ist es wichtig verschiedene Stimmfarben zu benutzen. Probiert es mal mit einer lauten Stimme, mit einem Flüsterton oder ähnlichem. Bei einer langweiligen und monotonen Stimme fühlt sich sicher keiner angezogen. Besonders effektiv ist es außerdem, dem Partner dabei tief in die Augen zu schauen. Dies verstärkt die Wirkung.
Das aller wichtigste dabei ist dennoch: Fühlt euch wohl! Keiner soll sich zu irgendetwas gezwungen fühlen.
Probiert es als Paar einfach Mal aus, wenn es nichts für euch ist, findet ihr auch sicher andere Wege eure Beziehung wieder aufzuleben!